Team – Training

Erfolgreiche Teamarbeit ist Resultat aus dem Zusammenwirken von technischen und nicht-technischen Fertigkeiten der Teammitglieder. In Übungen und Simulationen unter Gesichtspunkten des Crew Resource Managements (CRM) stehen die nicht-technischen Fertigkeiten im Mittelpunkt und werden trainiert.

Bevor wir mit den Trainings beginnen, analysieren wir die Zielgruppe, welche trainiert werden soll. Dabei berücksichtigen wir das spezifische Arbeitsumfeld in dem das Team arbeitet.

Daraus ergibt sich folgender Ablauf für ein Team-Training:

1. TAKAI – Analyse

Die TAKAI-Analyse (Team-Arbeit-Kontext-Analyse-Inventar) erfasst und beschreibt das Arbeitsfeld der Teammitglieder. Die Beschreibung des Arbeitsfeldes erfolgt durch die Teammitglieder selbst mit Hilfe eines Fragebogens. Die für das Team wichtigen Trainingsziele werden dadurch identifiziert und sichtbar.

2. Trainingsentwicklung

Die Entwicklung der Einsatzübungen erfolgt zusammen mit Trainern/-in von HRT-Training & Consulting und Ausbildungsbeauftragten an ihrem Standort. Somit wird gewährleistet, dass interne Abläufe und Standards ihrer Organisation eingehalten werden und somit realistische Übungen und Simulationen unter CRM – Gesichtspunkten durchgeführt werden können.

3. Trainingsdurchführung

Je nach Bedarf wird bei der Trainingsdurchführung mit Hilfe von praktischen Übungen und Simulationen trainiert. Jede Übung wird von Beobachtern aus dem Teilnehmerkreis mit Hilfe von übungsspezifischen Beobachtungsbögen dokumentiert. Das Debriefing erfolgt direkt im Anschluss jeder Übung durch Trainer/-in von HRT-Training & Consulting. Videoaufzeichnungen und die Beobachtungsergebnisse ermöglichen ein sehr objektives und strukturiertes Debriefing. Während des Debriefings werden Grundlagen und Handlungsempfehlungen von CRM-Grundsätzen vermittelt, um diese in zukünftigen Übungen und Simulationen sowie der täglichen Arbeit anzuwenden.

4. Evaluation

Das Trainingsergebnis sowie die Bewertung des Trainingsdesigns können die Teilnehmenden durch ein wissenschaftlich fundiertes Evaluationsinventar im Anschluss an das Training rückmelden. Drei Monate nach dem durchgeführten Training wird abschließend die Transfermöglichkeit von CRM-Anwendungen der Teilnehmenden in den Arbeitsalltag erfasst. Diese Evaluation ermöglicht sehr genaue Rückschlüsse über den Trainingserfolg und weitere mögliche Maßnahmen.

Ausbildungsmodule:

  • CRM Grundlagen-Schulung
  • Ausbildung zum CRM-Trainer/-in
  • Ausbilder für CRM-Trainer
  • Strukturierte Einsatznachbesprechungen
  • Trainings-Evaluationsinstrumente anwenden
  • Simulation von Einsatzübungen